21.05.2015 · eSports VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg im eSport

Zeitlich passte es wunderbar ins Bild: Erst gestern wurde der neue Weltmeister in FIFA 15 beim FIFA Interactive Worldcup in München gekürt. Am gleichen Tag verkündete der Bundesligist VfL Wolfsburg sein Engagement im eSport, indem er zwei Gamer verpflichtete. Benedikt „Salz0r“ Saltzer und Daniel „Dani“ Fink vertreten in FIFA 15 nun offiziell die Wölfe.

Diese Meldung sickerte schon zum Wochenbeginn über eine Pressemitteilung zu mir durch. Meiner Meinung nach ist das eine gute Entscheidung des VfL, wenngleich sie mir zu sehr an der Oberfläche kratzt und nicht weit genug geht.

Zwischen dem realen und dem digitalen Fußball gibt es immer mehr Berührungspunkte. Die Spiele werden von Jahr zu Jahr realistischer und finden sowohl bei unseren Profis als auch bei unseren Fans großen Anklang. Mit unserem Engagement wollen wir beide Welten zukünftig noch enger zusammenführen.

Schon an der Formulierung von VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs merkt man, dass das kompetitive Spielen nicht wirklich im Vordergrund steht. Hier geht es eher um eine Image-Geschichte und vermutlich auch um eine Kooperation mit EAs FIFA 15, das kurz vor dem Finale der Virtuellen Bundesliga steht. Dafür spricht auch, dass die beiden Spieler nicht etwa für das „Team VfL Wolfsburg“ spielen sondern weiterhin ihrem Clan treu bleiben.

Allerdings zeigt ein Beispiel aus der Türkei, dass man an eSports auch komplett anders herangehen kann. Im Januar hatte der türkische Erstligist Beskitas Istanbul ein bereits bestehendes eSport-Team (Aces High Esports Club) aufgekauft und als Besiktas E-Sport Club an den eigenen Verein angegliedert. Neben Abteilungen wie zum Beispiel Fußball, Basketball oder Volleyball, führt man dort nun auch eine eSports-Abteilung.

Daher wundert es kaum, dass es hier um ein Spiel geht, das mit Fußball nichts zu tun hat: League of Legends.

Denn im Gegensatz zum VfL Wolfsburg hat man bei Besiktas das Potenzial des eSports erkannt und sich vollständig dazu bekannt. Auch wenn ich die Enwicklung in Wolfsburg als wichtigen und richtigen Schritt empfinde, sollte man hier den Blick über den Tellerrand wagen.

  • LinkedIn
  • Tumblr
  • Reddit
  • Google+
  • Pinterest
  • Pocket
Kommentare von Disqus